NEWSLETTER ABONNIEREN

ZUR ANMELDUNG

Presseaussendung

Feierliche Preisverleihung im oberösterreichweiten Wettbewerb „FREUNDE DER ERDE“
Gemeinden und Bildungseinrichtungen aus dem ganzen Bundesland schonten Ressourcen und schützten dabei gemeinsam unser Klima

Diese Woche wurden bei einer feierlichen Siegerehrung im Botanischen Garten Linz die Preisträger/innen der diesjährigen „FREUNDE DER ERDE“-Sammelpassaktion ausgezeichnet und für ihr Engagement im Klimaschutz vor den Vorhang geholt. Das mit dem europäischen Klimaschutzpreis „Climate Star“ ausgezeichnete Projekt wird vom Umwelt- und Klimaressort des Landes Oberösterreich und dem Klimabündnis Oberösterreich in Kooperation durchgeführt. Die Stadt Linz unterstützte die Sonderaktion auf der Ebene der Linzer Kinderbildungseinrichtungen.

Klimaschutz ist ganz einfach, wenn man weiß wie es geht!
Bereits zum vierten Mal traten in Oberösterreich Gemeinden und Bildungseinrichtungen im Wettbewerb „FREUNDE DER ERDE“ um einen Treppenplatz bei der Sammelpassaktion gegeneinander an. Im wahren Wortsinn war es freilich ein Miteinander aller Beteiligten, denn nur gemeinsam kann man mehr erreichen. So lautete von 16. Mai bis 10. Juni 2022 das Motto: „Gutes tun und Pickerl sammeln für den Klimaschutz“.

Das Ziel war, durch klimafreundliches Verhalten innerhalb von vier Wochen die meisten vollen Sammelpässe, gerechnet auf die Einwohnerzahl, zu sammeln. Gewinnen konnten die besten drei Gemeinden dabei je € 1000, die für Klimaschutzprojekte verwendet werden können. Ebenfalls konnte wieder eine Pässekaiserin gekürt werden. Dabei erhielt jede Gemeinde ebenfalls durch die Teilnahme an der Sammelpassaktion eine erhöhte Klimarettungsförderung des Landes OÖ, die unterstützend für klimaschonende Maßnahmen während der Aktion verwendet werden konnte. Der wahre Gewinner dabei ist natürlich unser Klima.

Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder unterstreicht die Dringlichkeit von klimaschonendem Verhalten: „Es braucht nicht viel, aber viele. Wir können mit einfachen Mitteln im täglichen Leben viel für den Klimaschutz leisten und dabei Ressourcen schonen. Ein Umdenken ist gerade jetzt wichtiger denn je, da uns die von Menschen verursachte Klimakrise vor große Herausforderungen stellt. Die „Freunde der Erde“-Sammelpassaktion trägt zu diesem Umdenken enorm viel bei!“

Insgesamt haben sich in diesem Jahr folgende 15 Gemeinden samt ihren engagierten Bildungseinrichtungen an der FREUNDE DER ERDE-Sammelpassaktion beteiligt:
Alkoven, Buchkirchen, Gutau, Kirchdorf an der Krems, Königswiesen, Leonding, Marchtrenk, Meggenhofen, Neuhofen an der Krems, Oberneukirchen, Ottensheim, Pfaffing, Schörfling, Schwanenstadt und Wels.

Ebenfalls ritterten heuer wieder die Linzer Kindergärten und Horte in einer eigenen Kategorie um einen Platz auf dem Podest und dem Gewinn einer Wurmkiste, die gerade bei den Kleinsten heiß begehrt ist. Dabei haben sich die Pädagog:innen im Austausch mit dem Klimabündnis OÖ spielerische Vermittlungsaktionen zum Thema Klimaschutz für die Kinder ausgedacht. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz.
Diese Einrichtungen aus Linz waren heuer sehr aktiv:
Anastasius-Grün-Straße, Cremeristraße, Garnisonstraße, Hofmannsthalweg, In-der-Auerpeint, Römerstraße, Ludlgasse, Perotti-Villa, Pestalozzistraße und Traundorferstraße.

Klimaschutz ist Ressourcenschutz

Gerade vor den aktuellen Entwicklungen der geopolitischen Lage und angesichts unserer Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, erweist sich die „FREUNDE DER ERDE“-Sammelpassaktion einmal mehr als einfaches Werkzeug, ressourcenschonendes und klimafreundliches Verhalten spielerisch in die Gemeinschaften zu bringen.

Pickerl für den Sammelpass konnten bei den regionalen Anbietern, Wirtschaftstreibenden und Vereinen für folgende Maßnahmen gesammelt werden:

–           Klimafreundliches Unterwegssein (Anreise zu Fuß, Rad, Öffis,)
–           Rückgabe von getrennten Werkstoffen im Altstoffsammelzentrum
–           Kauf von saisonalen, regionalen, fair gehandelten & Bio-Produkten
–           Konsum von fleischfreien Gerichten im Wirtshaus
–           Einkaufen mit eigener Tasche/Korb
–           Teilnahme/Mitwirkung an Repair-Cafès
–           Reparaturen von (Elektro) Geräten beim örtlichen Fachbetrieb
–           Besuch eines Green Events in der Gemeinde

Siegerinnen und Stimmen

Der Geschäftsführer des Klimabündnis Österreich und Oberösterreich Mag. Norbert Rainer ist davon überzeugt, dass durch die Sammelpassaktion grundlegende Dinge von jedem und jeder Einzelnen zur akuten Krise und für den Klimaschutz beigetragen werden können: „Mit einfachen Mitteln können wir alle für ein gutes Leben eintreten. Auch in schwierigen Zeiten müssen wir an unsere Zukunft und die der nächsten Generationen denken!“

„Mit der Aktion ‚Freunde der Erde‘ erhalten die Kinder in unseren Einrichtungen einen ersten Einblick in das Thema Klimaschutz. Auf abwechslungsreiche und spielerische Weise lernen sie, wie sie nachhaltig selbst einen Beitrag leisten können. Ich gratuliere den Gewinnerinnen und Gewinner und bedanke mich bei allen Einrichtungen fürs Mitmachen und beim Klimabündnis Oberösterreich für die großartige Initiative“, so die Linzer Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

Auf Gemeindeebene:
1. Platz Gemeinde Meggenhofen

Bürgermeister Heinz Oberndorfer: „Als ich erfahren habe, dass die Aktion „Freunde der Erde“ wieder stattfindet, habe ich mich sofort für eine Teilnahme ausgesprochen. Viele Bürgerinnen und Bürger – vor allem die Kindergarten- und Volksschulkinder haben mit großem Eifer Sammelpunkte gesammelt, indem sie auf das Auto bzw. das Elterntaxi verzichtet haben.“

2. Platz Gemeinde Gutau

Bürgermeister Johann Lindner: „Klimaschutz beginnt bei unserem täglichen Handeln. Das Einkaufsverhalten ist da eine bedeutende Möglichkeit, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Gleichzeitig stärken wir die regionalen Betriebe mit ihren Produkten. Regionalität und Klimaschutz vereint, stärkt unsere Zukunft. Daher hat Gutau aus Überzeugung teilgenommen!“

3. Platz Gemeinde Buchkirchen

Bürgermeister Nikon Baumgartner: „Bewusstsein schaffen – wir haben nur diese eine Erde. Dass der Schutz unserer Umwelt auch im Kleinen hilft. Klimaschutz ist Schutz unseres Lebens!“

Pässekaiser Schörfling

Bürgermeister Gerhard Gründl: „Bei der Freunde der Erde Sammelpassaktion machen wir in Schörfling sehr gerne mit, um hier schon den jüngeren unserer Gemeindebürger/innen zu zeigen, Klimaschutz muss keinesfalls einschränkend sein, sondern kann Spaß machen und daneben auch die lokale Wirtschaft stärken. Die Nachfrage und der “run” auf die Pickerl war, wie schon in den letzten beiden Jahren, groß und es kommen bereits Anfragen für nächstes Jahr. Hier sind wir also gerne wieder mit dabei und haben vor, unseren Kindergarten einzubinden und auch die Nachbarorte zum Mitmachen anzuregen. Denn man kann nie früh genug anfangen, sich klimapositives Verhalten anzugewöhnen.“

Padägogin Karin Barfuß spricht stellvertretend für die Kindergärten: „Unser pädagogischer Schwerpunkt in unser KiB Traundorferstrasse lautet: Die Natur mit ALLEN Sinnen erfassen. Unsere Natur zu schätzen. Unsere Natur zu schützen. Deshalb ist es uns ein Anliegen, schon unsere Jüngsten mit diesem Thema zu konfrontieren. Unsere Kinder sind unsere Zukunft!“

Privacy Settings
Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Youtube
Ihre Einwilligung um Inhalte von Youtube anzuzeigen.
Vimeo
Ihre Einwilligung um Inhalte von Vimeo anzuzeigen.
Google Maps
Ihre Einwilligung um Inhalte von Google anzuzeigen.
Spotify
Ihre Einwilligung um Inhalte von Spotify anzuzeigen.
Sound Cloud
Ihre Einwilligung um Inhalte von Sound anzuzeigen.
Cart Overview