NEWSLETTER ABONNIEREN

ZUR ANMELDUNG

Presseaussendung

Erneuerbaren Ausbau Gesetz ebnet den Weg in Richtung Klimaneutralität und ist zentrale Voraussetzung, die oberösterreichische Industrie und Wirtschaft klimafit zu machen

Mit dem heute von Klimaschutzministerin Gewessler, Vizekanzler Kogler und Landwirtschaftsministerin Köstinger vorgestellten neuen Gesetz zum Ausbau der Erneuerbaren soll das Fördersystem grundlegend umgebaut und die Produktionskapazität für Strom aus erneuerbaren Quellen von derzeit rund 55,6 Terawattstunden  um 27 auf insgesamt auf etwa 82 Terawattstunden ausgebaut werden. Die Kapazität der Photovoltaik soll dabei um 11 Terawattstunden und die der Windkraft um 10 Terawattstunden erhöht werden. Mit dem neuen Gesetz soll vor allem Projektbetreibern für Wind- und Solarkraftanlagen mehr Stabilität und Planungssicherheit gegeben werden. „Das Erneuerbare-Ausbau-Gesetz ist ein Meilenstein für den Klimaschutz in Österreich und bringt uns endgültig weg von der Erzeugung von Strom aus fossilen Quellen. Dabei schaffen wir Unabhängigkeit und können die Stromimporte auf ein Minimum reduzieren. Außerdem werden mit diesem Gesetz hohe Summen für eine Wasserstoffoffensive freigegeben, die Voraussetzung ist, um unseren oberösterreichischen Industrie- und Wirtschaftsstandort klimafit zu machen“, so Klima-Landesrat Stefan Kaineder. 

Privacy Settings
Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Youtube
Ihre Einwilligung um Inhalte von Youtube anzuzeigen.
Vimeo
Ihre Einwilligung um Inhalte von Vimeo anzuzeigen.
Google Maps
Ihre Einwilligung um Inhalte von Google anzuzeigen.
Spotify
Ihre Einwilligung um Inhalte von Spotify anzuzeigen.
Sound Cloud
Ihre Einwilligung um Inhalte von Sound anzuzeigen.
Cart Overview