NEWSLETTER ABONNIEREN

ZUR ANMELDUNG

Presseaussendung

Das Erlernen der deutschen Sprache ist der wichtigste Schlüssel für die Integration. Eine Grundausbildung in Deutsch ist Voraussetzung für Begegnungen, für soziale Integration, für die Jobintegration u.v.a.m. Mit Deutschkursen samt Wertevermittlung in der Justizanstalt Linz wird mit diesem Pilotprojekt des Oö. Integrationsressorts und der Justizanstalt Linz auch ein wichtiger Schritt für die Resozialisierung der Insass/innen mit Migrationshintergrund gesetzt. Seit zwei Jahren finanziert das Oö. Integrationsressort die vom Verein Arcobaleno speziell konzipierten Sprachförderkurse mit Wertevermittlung für Migrant/innnen in der Justizanstalt Linz.

Die Erfahrungen und das Feedback zu den ersten Kursen waren sehr positiv. Ziel des Projektes sind die Vermittlung von grundlegenden Kompetenzen im Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen der deutschen Sprache sowie die Vorbereitung auf eine Teilnahme an einem regulären Deutschkurs. Außerdem werden Werte für ein regelkonformes Leben in Österreich vermittelt, wie Respekt im Umgang miteinander, Informationen zu österreichischer Kultur und Brauchtum, Anerkennung von staatlichen Autoritäten oder Gleichstellung von Mann und Frau. In Rollenspielen und praktischen Übungen werden dabei typische Gesprächssituationen aus dem Alltag und in der Haft geübt.

„Im Oö. Integrationsleitbild haben wir die Bedeutung der gemeinsamen Sprache und Grundlage des Zusammenlebens manifestiert. Ohne Deutschkenntnisse keine Begegnung, kein Kennenlernen, keine Orientierung, kein Verstehen unserer gesellschaftlichen Regeln, keine Jobintegration. Mit diesem speziellen Kursangebot wollen wir vor allem auch jene erreichen, die bisher noch keine Deutschbeschulung erhalten haben und es aufgrund der Haftsituation besonders schwer haben“, so Landesrat Stefan Kaineder.

Der Verein Arcobaleno bietet Haftentlassenen, die einen Kurs in der Justizanstalt absolviert haben, an, an weiteren regulären Deutschkursen und weitern Kultur- und Freizeitangeboten teilzunehmen. Dadurch gelangen die ehemaligen Insass/innen in neue Freundeskreise außerhalb von kriminellen Milieus und können so neue Zukunftsperspektiven in Österreich entwickeln. Schlussendliches Ziel ist, die ehemaligen Projektteilnehmer/innen auf den österreichischen Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Privacy Settings
Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Youtube
Ihre Einwilligung um Inhalte von Youtube anzuzeigen.
Vimeo
Ihre Einwilligung um Inhalte von Vimeo anzuzeigen.
Google Maps
Ihre Einwilligung um Inhalte von Google anzuzeigen.
Spotify
Ihre Einwilligung um Inhalte von Spotify anzuzeigen.
Sound Cloud
Ihre Einwilligung um Inhalte von Sound anzuzeigen.
Cart Overview