NEWSLETTER ABONNIEREN

ZUR ANMELDUNG

Presseaussendung

Auszeichnung der Gewinner/innen des oberösterreichweiten Wettbewerbs „FREUNDE DER ERDE“: 23 Gemeinden machten Klimaschutz dabei zur regionalen Angelegenheit

Oberösterreichs Gemeinden machten Klimaschutz bei der FREUNDE DER ERDE-Sammelpassaktion zum regionalen Anliegen

Wie genussvoll Klimaschutz im Alltag sein kann, zeigte in den letzten Wochen die bereits dritte Auflage der Sammelpassaktion „Freunde der Erde“: Die engagiertesten Gemeinden und Bildungseinrichtungen bekamen am Montag (16.8.) im Botanischen Garten Linz feierlich ihre Preise überreicht.

Die Aktion ist eine Initiative des Klimaschutzressorts des Landes OÖ gemeinsam mit dem Klimabündnis OÖ in Kooperation mit dem Umweltressort der Stadt Linz. Für bewussten Konsum und klimafreundliche Mobilität konnte man in den teilnehmenden Gemeinden Pickerl sammeln. Oberstes Ziel der Sammelpassaktion ist es einen klimabewussten Lebensstil zu vermitteln, der nicht als Verzicht, sondern als Bereicherung für einen selbst und die gesamte Region wahrgenommen wird.

Dass die Veränderung hin zu einem bewussten und respektvollen Umgang mit Ressourcen für immer mehr Menschen in Oberösterreich wichtig ist, zeigt das stetige Anwachsen der FREUNDE DER ERDE-Familie. So haben sich in diesem Jahr wieder einige Gemeinden mehr, insgesamt 23, mit ihren Bürger:innen für die Teilnahme am Wettbewerb und damit für mehr Klimaschutz entschieden. Ganz wichtig ist es dabei die örtlichen Bildungseinrichtungen, Vereine und Gewerbetreibenden bei der Teilnahme einzubinden. Hier waren viele engagierte Menschen und Kommunalpolitiker:innen aktiv, die durch ihr Zusammenwirken die FREUNDE DER ERDE-Sammelpassaktion auch in diesem Jahr zu einem Erfolg gemacht haben.

Feierliche Auszeichnung Der Gewinner/innen

Bei der feierlichen Auszeichnung der Sieger am 16.8.2021 im Botanischen Garten Linz, konnten sich die drei Siegergemeinden über ein Preisgeld von je 1000,- Euro für Klimaschutzprojekte in ihren Gemeinden freuen. Zusätzlich wurde mit der Kategorie „Pässekaiser“ die Gemeinde mit den meisten vollen eingereichten Sammelpässen in absoluten Zahlen und einem Preisgeld von 500,- Euro ausgezeichnet. Die Bürger/innen erhielten zusätzlich per Los je 3 Bio-Picknickkörbe mit regionalen Leckereien. Für die Schulen gab es ebenfalls durch Losung Klimabündnis Schulworkshops zu gewinnen. Und die Kindergärten eiferten im Wettbewerb den heiß begehrten Wurmkisten entgegen.

Leiter des Klimabündnis OÖ Mag. Norbert Rainer bedankte sich bei allen Mitwirkenden und Kooperationspartnern für die gelungene Zusammenarbeit und das spürbare Herzblut an der gemeinsamen Arbeit nach dem Motto „Heute für Morgen – Klimaschutz jetzt!“ “Biologisch und regional einkaufen, auf sanfte Mobilität achten, reparieren statt wegwerfen, Müll vermeiden – all das sind wesentliche Dinge die mit der FREUNDE DER ERDE-Sammelpassaktion aktiven Klimaschutz in unser tägliches Leben bringen und unsere Zukunft enkeltauglich machen – ganz ohne Komfortverzicht.“

Klimaschutzlandesrat Stefan Kaineder hielt einmal mehr den wichtigsten Grund für die Förderung einer klimabewussten Lebensweise fest:“ Wenn ich an das Jahr 2100 denke, dann möchte ich, dass meine und alle Kinder eine intakte Umwelt vorfinden. Eine für die wir jetzt gemeinsam einstehen müssen. Die FREUNDE DER ERDE-Sammelpassaktion ist dabei eine großartige Unterstützung die zeigt, dass Klimaschutz jeder ganz einfach im Alltag leben kann. Durch die Nutzung der kommunalen Infrastruktur wird nebenbei auch die regionale Wirtschaft und unser gutes Zusammenleben gestärkt.“

Den 1. Platz holte die Gemeinde Schiedlberg – Bürgermeister Johann Singer, Kindergartenleiterin Gudrun Baumberger und Anita Wiesinger als treibende Kraft in der Gemeinde nahmen den Preis mit Stolz entgegen. Dabei machte Frau Baumberger auf den angewachsenen Fuhrpark aus Fahrrädern während der Aktion aufmerksam. Wir freuen uns auf die weitere Kooperation.

Den 2. Platz verdiente sich die Gemeinde Meggenhofen. Bürgermeister Heinz Oberndorfer förderte die Aktion tatkräftig und holte Bio-Bäuerin Erika Harrer ins Boot. Frau Harrer bezeichnet das Arbeiten mit der Natur als Ehre und Quelle der Zufriedenheit. Dem folgend können die Bürger:innen in Meggenhofen auf biologische und regionale Lebensmittel mit Gewissen vor der Haustüre zurückgreifen. Volksschuldirektorin Christina Moreano führte die Kinder mit Begeisterung an klimabewusstes Verhalten in der Schule heran.

Den 3. Platz erkämpfte sich die Gemeinde Weibern. Bürgermeister Manfred Roitinger und Obmann der Grünen Sepp Oberndorfer überzeugten die gesamte Gemeinde von der Teilnahme. Vor Allem die Frauen des örtlichen ASZ waren Schlüsselfiguren, in dem sie für die korrekte Rückgabe von Altwaren und Förderung der Kreislaufwirtschaft mit Freude Pickerl für den FREUNDE DER ERDE-Sammelpass an die Bürger/innen verteilten.

In absoluten Zahlen erhielt die Gemeinde Schörfling am Attersee mit Bürgermeister Gerhard Gründl und Klimacoach Christina Sammer die Auszeichnung zum Pässekaiser. Hier ist eine besondere Allianz für den Klimaschutz in der Gemeinde aktiv geworden. Es wurden über die Aktion hinaus noch weitere Preise verliehen. Für so viel Engagement bedanken wir uns sehr!

Die Linzer Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger holte die Gewinnerinnen der Linzer Bildungseinrichtungen vor den Vorhang, die Pädagogen und Pädagoginnen gingen couragiert und engagiert mit vielen Aktionen mit unseren Kleinsten voran:“ Mit dem Freunde der Erde-Sammelpass wird den Kindern spielerisch beigebracht, auf unsere Umwelt aufzupassen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Ich freue mich sehr, dass unsere städtischen Kinderbildungseinrichtungen hier so engagiert mit dabei sind!“

Der Kindergarten Anastasius-Grün-Straße ist vertreten durch Beate Adam und Victoria Haiböck, der Hort Hauderweg vertreten durch Fatim Husseini und Maria Jose Hergott und der Hort Hauderweg durch Vera Wenzelhuemer und Janet Ramadan.

Als private Teilnehmer/innen konnte sich bei der Preisverleihung Frau Henriette Schwarz mit Gatten Walter aus Laakirchen über einen Picknickkorb mit regionalen Leckereien freuen.

Teilnehmende Gemeinden bei der FREUNDE DER ERDE-Sammelpassaktion 2021: Alkoven, Aspach, Kirchschlag, Königswiesen, Kronstorf, Laakirchen, Leonding, Lichtenberg, Linz, Luftenberg, Marchtrenk, Meggenhofen, Neuhofen an der Krems, Oberneukirchen, Pichl bei Wels, Rechberg, Reichenthal, Schiedlberg, Schlierbach, Schörfling am Attersee, Schwanenstadt, St. Ulrich, Wilhering, Weibern.

Privacy Settings
Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Youtube
Ihre Einwilligung um Inhalte von Youtube anzuzeigen.
Vimeo
Ihre Einwilligung um Inhalte von Vimeo anzuzeigen.
Google Maps
Ihre Einwilligung um Inhalte von Google anzuzeigen.
Spotify
Ihre Einwilligung um Inhalte von Spotify anzuzeigen.
Sound Cloud
Ihre Einwilligung um Inhalte von Sound anzuzeigen.
Cart Overview