NEWSLETTER ABONNIEREN

ZUR ANMELDUNG

Slide Slide Slide Slide Slide Slide
Saubere Luft für alle! 🌍🚗💨

2020 waren wegen Corona weniger Autos in OÖ unterwegs. Das wirkt sich positiv auf unsere Luft aus. In Linz wurde z.B. erstmals der Schadstoff-Grenzwert nicht überschritten, es gab 20% weniger Stickstoffoxid als im Jahr davor.🥳

Ich will auch nach der Pandemie saubere Luft in Oberösterreich. Und ich bin sicher, dass wir das gemeinsam mit Investitionen in öffentliche Verkehrsmittel hinkriegen 🙏🚊🚌🚃

Damit die Kinder in Linz bald die gleiche saubere Luft atmen wie die Kids im Mühlviertel 😊 

#luftqualität #lebensqualität #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria #füroö
Gallneukirchen zeigt, wie Ortskernbelebung gehen kann 👌
 
Immer mehr oberösterreichische Ortskerne sterben aus. Hunderte Händler*innen, Fleischhauer*innen, Handwerksbetriebe und Bäcker*innen mussten schon schließen, damit gingen auch tausende regionale Arbeitsplätze verloren. 🏚👎
 
Der Unternehmer Anton Riepl und die Stadt Gallneukirchen zeigen, wie man diesem traurigen Trend entgegenwirken kann: Mit ONE wurde ein neuer Stadtteil im Herzen Gallneukirchens geschaffen, der regionale Unternehmen beherbergt und so die Stadt belebt.🏘🙏 

#gallneukirchen #one #ortskernstärken #bestpractice #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria #füroö
Virtuelles Lesezimmer für Kinder 📖
 
Der Verein ibuk unterstützt seit 2010 Kinder mit Leseschwäche. Ehrenamtliche Mentor*innen lesen einmal pro Woche mit den Kids und helfen ihnen dabei, ihre Lesekompetenz zu verbessern. 📚

Weil das momentan nicht persönlich geht, werden die Lesestunden in ein virtuelles Lesezimmer verlegt. 👩💻🧑‍💻 Coole Sache! 👍

#vereinibuk #ibuk #lesetandem #gemeinsamstark #gemeinsamlesen #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria #füroö
Hoffnung

Das Jahr 2020 war ein Jahr mit maximaler Amplitude.
Es hat uns in die Regierung gebracht. Auch mich in OÖ.
Und es hat den Tod gebracht. Als unerwarteten und sehr ungebetenen Gast.
Auch in unsere Familie.

Und so sitze ich heute nachdenklich am Kachelofen, beobachte unsere sorglos lachenden Kinder und überlege, was wir aus diesem Jahr lernen sollten. Und ich freue mich darüber, dass sich in mir seit Wochen die feste Überzeugung breitgemacht hat, dass 2021 ein Jahr der Hoffnung werden wird.

Ich kann nicht mit Sicherheit sagen woher die Überzeugung kommt. Bestimmt aus dem Wunsch, dass die Impfungen ein Corona-Gamechanger werden. Aber eigentlich liegt sie noch viel tiefer.

Ich glaube tatsächlich, wir können im nächsten Jahr für die Lösung der großen und riesigen Herausforderungen den Grundstein legen. Corona und Klima vor allem. Aber auch gesellschaftlich.

Seit 2016 hab ich in Österreich große Risse in unserer Gesellschaft wahrgenommen. Und in der Corona Zeit hat sich das noch verstärkt. Die Aggression steigt, die Bereitschaft einander zuzuhören und das gegenüber zu verstehen sinkt. Vor allem in den sozialen Medien.
Aber ich glaube wir können das überwinden. 

Indem wir tragfähige Brücken bauen.
Indem wir uns widersprechen und trotzdem respektieren.
Indem wir leidenschaftlich darum streiten, was wir für gut und richtig halten und am Ende trotzdem das Verbindende suchen.
Indem wir die Zwischentöne hören. 
Und uns ernst nehmen, als Menschen. 
Egal wo wir her kommen oder was uns geprägt hat.
Das kann gelingen!
Ich jedenfalls werde mich im nächsten Jahr genau darum bemühen.

Bis dahin wünsche ich euch einen guten Rutsch.
Möge euch das neue Jahr herzhaftes Lachen, viele Umarmungen und reichlich guten Wein schenken!
Und möge es ein Jahr der Hoffnung werden!
Frohe Weihnachten euch allen 🎄
Die Situation für Flüchtlinge in den Lagern auf Lesbos ist unerträglich und berührt mich zutiefst. Auch deshalb, weil wir in Oberösterreich aktuell mehr als 700 Betten in Einrichtungen der Grundversorgung frei haben. Ich unterstütze die Initiative von #katharinastemberger und #bischofhermannglettler, Kinder aus dem Elend nach Österreich zu holen. 

Herr Bundeskanzler @sebastiankurz, Herr Innenminister @karl.nehammer, geben sie sich einen Ruck. Lassen sie uns helfen! Wir haben Platz!

#oö #mirsindmenschenrecht #sosmitmensch #diözeseinnsbruck #solidarität #solidarity #gemeinsam #gemeinsamstark @caritasoesterreich @caritaswirhelfen #igerslinz #igersupperaustria #wels #linz #mühlviertel #steyr  #instapolitics #zusammenhelfen #europe #flüchtlingshilfe
Reparaturbonus is back 👍 Ab Anfang Jänner bekommt man in OÖ wieder bis zu 100€  für die Reparatur von defekten Elektrogeräten. 📱🔦📺 Das schont Ressourcen und verkleinert die Müllberge 🗑

#reparaturbonus #kreislaufwirtschaft #reuse #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria #füroö #klima #klimawandel #klimaschutz #umwelt #klimawandelstoppen #oneplanet #klimakrise #climateaction
Unser Gletscher schmilzt uns davon 🏔❄️💧

Gestern habe ich gemeinsam mit Expert*innen die Massenbilanz des Hallstätter Gletschers präsentiert. Die Eisdicke hat im Schnitt um 1,3 Meter abgenommen, umgerechnet hat der Gletscher mehr als 30 Millionen Badewannen voll Wasser verloren - in nur einem Jahr! 🛁

Der Hallstätter Gletscher ist ein klimapolitisches Fieberthermometer für OÖ und es schlägt Alarm.🌡🤒 Nach der Überwindung der aktuellen Gesundheitskrise müssen wir mit aller Kraft die Klimakrise bekämpfen! 🌍🙏

#dachsteingletscher #dachstein  #klima #klimawandel #klimaschutz #umwelt #klimawandelstoppen #oneplanet #klimakrise #climateaction #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria #füroö
Atomkraft - Nein, danke! ❌☢️❌

Mich verwundert sehr, dass die Neos offenbar Atomkraft als mögliche Energiequelle und den Atomausstieg Deutschlands als Fehler sehen. 🤔

Das Beispiel Dukovany in Tschechien zeigt uns wieder, wie teuer und langsam diese Technologie ist. Dort will man sieben (!) Milliarden Euro in den Ausbau des Atomkraftwerks stecken, der dann 2035 fertig wäre. Also fünf Jahre, nachdem wir bei der Stromproduktion schon CO2-neutral sein müssen. Um diese Steuergeld-Milliarden könnte man richtig viele Dächer zu Solarkraftwerken machen. ☀️

Liebe Neos, arbeiten wir lieber gemeinsam an der Energiewende und vergessen wir die brandgefährliche, teure und langsame Atomkraft! 
🤜🤛

#energiewende #atomkraft #neindanke #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria #füroö #klima #klimawandel #klimaschutz #umwelt #klimawandelstoppen #oneplanet #klimakrise #climateaction
Bäume pflanzen statt Straßen bauen 🌳

Mit dem Bau der Steyrer Westspange geht nicht nur fruchtbares Grünland für immer verloren. Es ist auch die falsche Antwort auf die Probleme, die in Zukunft auf uns warten. 🌍

Wir brauchen keine neuen Straßen, wir brauchen eine Mobilitätswende. Die Millionen, die für Straßenbau verwendet werden müssen, benötigen wir viel dringender zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs.🚌🚋🚆

#füroö #klima #klimawandel #klimaschutz #umwelt #klimawandelstoppen #oneplanet #klimakrise #climateaction #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria
2019 haben wir noch darüber geredet, ein Jahr später haben wir schon einen Rekordwert bei den PVs! 21 000 neue Anlagen. Das nenne ich mal einen schönen Zwischenstand 🥳 2020 ist Klimaschutzministerin @lgewessler mit massiv erhöhten Budgets für die Förderung von Sonnenstrom durchgestartet, und das Ergebnis kann sich blicken lassen! Ein guter Schritt auf dem Weg ins Solarzeitalter👏 💚
.
#diegruenen #gruenezukunft #oö #upperaustria #instagood #igerslinz #igersaustria #igersupperaustria #wels #steyr #mühlviertel @gruenejugendooe @grueneooe #solarzeitalter #endfossilfuels #oneplanet #gemeinsamstark
Jede große Veranstaltung in OÖ ist bald ein Green Event, was den Abfall betrifft 🗑
Gestern haben wir den Entwurf für das neue Abfallwirtschaftsgesetz präsentiert. In Zukunft soll es bei Veranstaltungen mit mehr als 300 Besucher*innen bei Speisen und Getränken nur Mehrweggeschirr bzw. -gebinde geben ♻️Das bedeutet Schluss mit Einweg & Plastik, wir vermeiden jetzt unnötige Plastik-Müllberge bei Veranstaltungen 👌💚

#mehrwegstatteinweg #mehrweg #greenevents #oö #oberösterreich #igerslinz #linz #wels #steyr #mühlviertel #igersupperaustria #füroö #klima #klimawandel #klimaschutz #umwelt #klimawandelstoppen #oneplanet #klimakrise #climateaction

SCHWERPUNKTE

Klimaschutz

Unsere Lebensgrundlage schützen.

Der Schlüssel zum Klimaschutz ist es, möglichst viele Menschen auf den Geschmack eines genussvollen, nachhaltigen Lebensstils zu bringen. Mehr Wohlstand mit weniger Ressourcen- und Energieverbrauch kann zwar nicht von der Politik verordnet werden – es können jedoch Anreize und Rahmenbedingungen geschaffen werden.

Die oberösterreichische Klimaschutzpolitik setzt daher auf eine Doppelstrategie: Einerseits werden bei konkreten Projekten mit Betrieben, Gemeinden und Schulen durch Energieeinsparung und erneuerbare Energie CO2-Emissionen vermieden. Andererseits wird ein Lebensstil gefördert, der nicht zu Lasten unserer Enkel geht. Dabei geht das Land Oberösterreich neben seinem Programm zur Klimarettung auch neue, ungewöhnliche Wege. Mit der großen Kampagne Klimaschutz jetzt! sowie mit Initiativen wie den Green Events, FleischfreiTag oder den Info-Kochshows “Kochtopf statt Mistkübel”.

Umwelt

Nachhaltig vordenken.

Moderne Umweltpolitik muss langfristig gedacht werden. Deshalb stellt die Umweltpolitik in Oberösterreich nachhaltige Entwicklung für mehr Lebensqualität in den Mittelpunkt ihrer Tätigkeit und betont die Notwendigkeit der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Umwelt und Wirtschaft.

Oberösterreich ist ein Bundesland mit hoher Lebensqualität. Um diese Lebensqualität zu erhalten, wollen wir unsere wertvollen Ressourcen Luft, Boden und Wasser gemeinsam schützen und sichern. Wir – das sind die Politik und Verwaltung gemeinsam mit den Menschen in Oberösterreich. Dabei streben wir eine Balance zwischen Ökologie, Ökonomie, Mensch und Gesellschaft an, um Oberösterreich weiter als Topregion mit hoher Lebensqualität zu erhalten.

KonsumentInnenschutz

Sicherheit, Qualität und Transparenz garantieren.

Der Sicherheit und Qualität unserer Lebensmittel kommt eine besondere politische Bedeutung zu. Durch die amtliche Lebensmittelaufsicht in Oberösterreich ist eine unabhängige Kontrolle gewährleistet. Im Mittelpunkt steht dabei der Gesundheitsschutz. Doch auch der Schutz vor Täuschung, insbesondere bei der Kennzeichnung von Produkten sowie die Einhaltung der Preisauszeichnung stellen wichtige Kernbereiche im KonsumentInnenschutz dar.

Wir schauen aber auch darauf, dass unsere Ressourcen geschont werden: Durch bewussten Konsum, Vielfalt statt Einheitsgeschmack und weniger Lebensmittel im Müll. Unser Ziel ist eine Allianz aus Umweltbewegung, KonsumentInnenschutz und bäuerlichen ProduzentInnen.
Neben Lebensmitteln werden KonsumentInnen in Oberösterreich auch hinsichtlich weiterer Produkte und Dienstleistungen – von Energie über Hausbau bis Internet und Telefon – bestmöglich geschützt und beraten. Ebenfalls Aufgaben, die in den Zuständigkeitsbereich unseres Ressorts fallen und die durch eine Kooperation mit der Arbeiterkammer OÖ erfüllt werden.

Zusammenleben

Integration und Zusammenhalt in OÖ stärken.

Die gesellschaftliche Vielfalt und das Miteinander in Oberösterreich zeichnen uns als Bundesland aus, stärken uns in vielen Bereichen und bereichern unseren Alltag. Allen gemeinsam ist Oberösterreich als Heimat, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Nationalität, Erstsprache, Religion oder individuellen Interessen.

Das oberösterreichische Integrationsressort setzt entsprechend dem Integrationsleitbild Initiativen und fördert Maßnahmen, die langfristig einen gleichberechtigten Zugang zur gesamtgesellschaftlichen Teilhabe für MigrantInnen – Menschen mit Fluchtgeschichte oder Migrationsbiographie – ermöglichen. Neben der Grundversorgung von Asylwerbenden umfassen die Aufgaben des Integrationsressorts unter anderem Maßnahmen im Bereich der Bildung und Ausbildung, des Arbeitsmarkts, der Jugendarbeit, migrantischen Selbstorganisationen sowie allgemein des Zusammenlebens in Oberösterreich. Mit der bestehenden Struktur und Vernetzung aller relevanten Stakeholder ist Oberösterreich eine Modellregion für Integrationsarbeit und Integrationspolitik.

STECKBRIEF

Warum ich Politiker bin

Politik machen zu dürfen, empfinde ich als großes Privileg. Als Mitglied der Landesregierung darf ich Oberösterreich gestalten. Diese besondere Herausforderung will ich jeden Tag mit Leidenschaft, Sachverstand und Humor annehmen. Entscheidend ist, dass die Politik endlich wieder Verantwortung für unsere Zukunft übernimmt, statt den Menschen zu erklären, was sie zu tun haben.

Was mich antreibt

Frieden, der Schutz der Menschenwürde und die Chance sich frei entfalten zu dürfen. Diese Privilegien genießen die meisten von uns seit ihrer Geburt. Zu verdanken haben wir sie unserer offenen und liberalen Gesellschaft. Um dieses große Zukunftsversprechen auch für unsere Kinder zu erhalten, müssen wir diese Grundsätze und Werte leben und konsequent verteidigen.

Grüne Politik ist eine Liebeserklärung an die Welt

Politik ist ein wirksames Instrument, um die Welt besser zu machen. Aber das schaffen wir nur gemeinsam, indem wir die Herausforderungen annehmen und die Segel in den Wind der Veränderung setzen. Wir haben die Pflicht, unseren Kindern einen lebenswerten Planeten zu übergeben. Und deshalb müssen wir Begeisterung für Politik entfachen. Eine Politik, die wieder den Anspruch erhebt, in den zentralen Zukunftsfragen Antworten zu geben.

Zur Person
  • 1985 geboren und auf einem Bauernhof in Kirchschlag im Mühlviertel aufgewachsen
  • lebt mit seiner Frau Julia und ihren drei Kindern in Dietach bei Steyr
  • studierter Theologe; vor dem Einstieg in die Politik in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (Welthaus Linz) tätig
  • seit 2018 tourt er durch die Wirtshäuser des Landes, um mit den Leuten über die Zukunft unseres Essens zu debattieren
Werdegang
  • seit 2020 Mitglied der OÖ Landesregierung
  • seit 2015 Abgeordneter im OÖ. Landtag
  • Mitglied des Landesvorstandes der Grünen Oberösterreich
  • Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen Österreich
  • seit 2019 Landessprecher der Grünen Oberösterreich
  • seit 2019 Stellvertretender Bundessprecher der österreichischen Grünen

TEAM

Sabine Thaler
Sekretariatsleiterin Terminkoordination LR Kaineder

sabine.thaler@ooe.gv.at

Thomas Karbiner,
MBA MPA MSc
Büroleitung

thomas.karbiner@ooe.gv.at

Werner Dedl
Pressearbeit
Stv. Büroleitung

werner.dedl@ooe.gv.at

MMag.a Veronika Kiesenhofer
Anti-Atom, KonsumentInnenschutz

v.kiesenhofer@ooe.gv.at

Mag.a Abena Twumasi
Integration

abena.twumasi@ooe.gv.at

Mag.a Julia Rungg
Flucht & Migration

julia.rungg@ooe.gv.at

Mag.a Christina Trimmel
Umwelt

christina.trimmel@ooe.gv.at

DI.in Franziska Radinger
Assistenz der Büroleitung
franziska.radinger@ooe.gv.at

Simon Seher
Öffentlichkeitsarbeit
simon.seher@ooe.gv.at

Estelle Schott 
Sekretariat

estelle.schott@ooe.gv.at

Georgiana Iordache 
Sekretariat

georgiana.iordache@ooe.gv.at

Türkan Dogan
Amtswartin

tuerkan.dogan@ooe.gv.at

Josef Lanzerstorfer
Chauffeur
Jürgen Huemer
Chauffeur
Privacy Settings
Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Youtube
Ihre Einwilligung um Inhalte von Youtube anzuzeigen.
Vimeo
Ihre Einwilligung um Inhalte von Vimeo anzuzeigen.
Google Maps
Ihre Einwilligung um Inhalte von Google anzuzeigen.
Spotify
Ihre Einwilligung um Inhalte von Spotify anzuzeigen.
Sound Cloud
Ihre Einwilligung um Inhalte von Sound anzuzeigen.
Cart Overview