Aktiver Klimaschutz ist auch im Tourismus wichtig Aktiver Klimaschutz ist auch im Tourismus wichtig 🏕🏔⛱ Darum unterstützen wir gemeinsam mit dem Klimabündnis OÖ und @umweltzeichen Tourismusbetriebe mit einer Klimaschwerpunktaktion💪 Umso mehr freut es mich, dass sich zwei Tourismusverbände im Salzkammergut zu nachhaltiger touristischer Entwicklung bekennen 🔝 Die beiden Tourismusverbände MondSeeLand und @traunsee_almtal_salzkammergut sind nun Klimabündnis-Betriebe und zeigen: Klimaschutz, Unternehmertum und nachhaltiger Tourismus stehen sich nicht im Weg! ♻️💚
#klimafit #urlaubdaheim #grünezukunft
Letzte Woche war ich am internationalen Tag der Bi Letzte Woche war ich am internationalen Tag der Biene in Haslach 🐝 Denn Haslach ist die 50. Bienenfreundliche Gemeinde in OÖ 🔝 Diese Gemeinden sind Vorbilder im Einsatz für mehr Vielfalt, und beweisen, dass es auch ohne Umweltgifte geht 🌱✅ So funktioniert Bienen- und Umweltschutz im öffentlichen Raum und so bewahren wir unsere Lebensgrundlage für die nächsten Generationen 💚 Danke an alle 50 engagierten Gemeinden! 👏🏻👏🏻
#grünezukunft #klimafit #ooebluehtauf
Heute ist Weltbienentag 🐝 Unser #Oberösterrei Heute ist Weltbienentag 🐝 
Unser #Oberösterreich blüht auf - weil Milliarden Bienen eine unglaubliche Leistung erbringen. Eine Honigbiene bestäubt täglich bis zu 6.000 Blüten🌼 
In #Oö bewirtschaften 8.200 engagierte Imkerinnen und Imker 85.000 Honigbienenvölker🍯 
Aber immer weniger intakte Böden, Lebensraumverlust und der Pestizideinsatz drängen Bienen und andere Insekten zurück. 
Damit gefährden wir unsere Lebensgrundlage. Schützen wir unsere Artenvielfalt.

Jeder und Jede von uns kann dazu beitragen: Ganz massiv zum Beispiel durch den Kauf von biologischen Lebensmitteln. Oder man bespricht das Thema mit Freund*innen und schafft so mehr Bewusstsein. Und ganz direkt: im eigenen Garten wilde Blumen säen und die Artenvielfalt fördern - vielfältige Ökosysteme sind der beste Bienen- und  Klimaschutz!

#diegrünen #grünezukunft
Gestern war ich beim grenzüberschreitenden Schul Gestern war ich beim grenzüberschreitenden Schulgartenprojekt „AB 220 GABEL“. Dort pflanzen, säen, pflegen, ernten und verkosten Kinder und Jugendliche ihr Gemüse auf dem eigenen Acker 🥒🌽🍓Dabei erleben sie spielerisch, wo Lebensmittel herkommen und welchen Wert sie haben 🔝 Und: Geschmack wird in der Kindheit geprägt. Solche Projekte geben Kindern und Jugendlichen die Chance, sich bewusst für gesunde und umweltschonende Ernährung entscheiden zu können ✅ 👏🏻 Danke an alle engagierten LehrerInnen und ProjektpartnerInnen, ein großartiges Projekt! 💚 
#regional #biologisch #klimaschonend
In den letzten Wochen haben viele ihr Einkaufsverh In den letzten Wochen haben viele ihr Einkaufsverhalten geändert 🛒🍎🧀🥖🍓So werden heute gut geplante Wocheneinkäufe erledigt, und viele achten ganz bewusst darauf, gute Produkte aus der Region zu kaufen 👍🏻🇦🇹 Das ist wichtig fürs Klima & für die Unternehmen in OÖ! ➡️ Tipp: Betriebe in der Umgebung, die sich durch Qualität, Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit auszeichnen, findet man ganz einfach mit der gratis App GUTES FINDEN 📲 (schau in den Appstore oder Playstore, oder einfach auf gutesfinden.at)
Als wache, kritische und interessierte Weltbürger Als wache, kritische und interessierte Weltbürgerin und vor allem als große Politikerin. So habe ich Ulrike Lunacek kennen und schätzen gelernt.

Sie sagt heute, dass manches nicht so gelungen ist, wie sie es gern gehabt hätte. Das zeigt diese Größe noch einmal eindrucksvoll.
Liebe Ulrike, danke für Alles!
Schaut euch an, was da hinter dem Reporter passier Schaut euch an, was da hinter dem Reporter passiert 🎥😳 ☢️ Heute früh wurden die beiden Kühltürme des stillgelegten AKW Philippsburg bei Karlsruhe gesprengt 🚧🧨💥🚧
Nun wird dort ein Umspannwerk für Windstrom gebaut 🌬🔋🔌
Deutschland schafft damit Platz für die Energiewende 🌱💚
Genau das müssen wir jetzt in Österreich auch schaffen 🇦🇹
Rein ins Solarzeitalter ☀️💪 Das ganze Video gibt‘s hier auf https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/kuehltuerme-sind-gefallen-100.html
App „Gutes Finden“ – klimafreundlich, region App „Gutes Finden“ – klimafreundlich, regional und nachhaltig!

Gerade in der aktuellen Krise ist die heimische Lebensmittelversorgung und Wertschöpfung enorm wichtig. Das Gemüse, das wir direkt vom Biobauern nebenan kaufen, sichert dessen Lebensgrundlage, hat höchste Qualität und muss nicht hunderte Kilometer transportiert werden 🚛🚚 Die App „Gutes Finden“ hilft, nachhaltige Produkte und Angebote in deiner Nähe zu finden 🍎🥒👕👟🚲 Gemeinsam mit @bio_austria und dem Klimabündnis OÖ haben wir diesen digitalen Wegweiser für Qualität, Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit in Oberösterreich entwickelt 👍 Stärken wir Betriebe in unserer Region, sichern damit Arbeitsplätze und schützen dabei das Klima. So lösen wir mit einem Kraftakt zwei Krisen! 💪🏻 Und so funktioniert die App ⬇ 🎥
#oö #klimaschutz #grünezukunft
An alle jungen Leute bis 26 Jahre: Habt ihr gute I An alle jungen Leute bis 26 Jahre: Habt ihr gute Ideen wie wir unser Klima schützen können? 💡🔝 Dann schickt eure kreativsten Klimaschutzideen als Handyvideo 🤳🏻 Animation 💻 Kurzfilm 🎥 oder Videobotschaft 📹 an jetzt@klimabuendnis.at und gewinnt tolle Preise 👏🏻🥇🏆 Gemeinsam meistern wir jede Krise 🤜🤛 ✅🌍💚
#climateactionnow  #grünezukunft
Der EURATOM-Vertrag stammt aus dem Jahr 1957 📜🧐 Die Inhalte gelten noch heute und haben ein Ziel: die Förderung der Atomkraft ☢️ Dank ihm wird das britische AKW Hinkley Point C mit Milliarden an Steuergeldern subventioniert 💸 Inklusive indexgesichertem Abnahmepreis für den produzierten Atomstrom für 35 Jahre! 🤑 🤯 Es kann doch nicht sein, dass dieser veraltete Vertrag diese Risikotechnologie am Leben hält. 
Und die Sache ist wirklich dringend: Denn schon Ende Mai will Tschechien Subventionen für den AKW-Neubau in Dukovany aushandeln ...🚧🏗🧪🚧 💪🏻Wenn wir die Klimakrise bewältigen wollen, müssen wir schnell & kostengünstig CO2 einsparen. 🌱💚 Und da heißt es wieder einmal: „Atomkraft, Nein Danke!“ 🚫 Sie ist zu teuer, zu langsam, zu gefährlich 💰🐌💣

SCHWERPUNKTE

Klimaschutz

Unsere Lebensgrundlage schützen.

Der Schlüssel zum Klimaschutz ist es, möglichst viele Menschen auf den Geschmack eines genussvollen, nachhaltigen Lebensstils zu bringen. Mehr Wohlstand mit weniger Ressourcen- und Energieverbrauch kann zwar nicht von der Politik verordnet werden – es können jedoch Anreize und Rahmenbedingungen geschaffen werden.

Die oberösterreichische Klimaschutzpolitik setzt daher auf eine Doppelstrategie: Einerseits werden bei konkreten Projekten mit Betrieben, Gemeinden und Schulen durch Energieeinsparung und erneuerbare Energie CO2-Emissionen vermieden. Andererseits wird ein Lebensstil gefördert, der nicht zu Lasten unserer Enkel geht. Dabei geht das Land Oberösterreich neben seinem Programm zur Klimarettung auch neue, ungewöhnliche Wege. Mit der großen Kampagne Klimaschutz jetzt! sowie mit Initiativen wie den Green Events, FleischfreiTag oder den Info-Kochshows “Kochtopf statt Mistkübel”.

Umwelt

Nachhaltig vordenken.

Moderne Umweltpolitik muss langfristig gedacht werden. Deshalb stellt die Umweltpolitik in Oberösterreich nachhaltige Entwicklung für mehr Lebensqualität in den Mittelpunkt ihrer Tätigkeit und betont die Notwendigkeit der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Umwelt und Wirtschaft.

Oberösterreich ist ein Bundesland mit hoher Lebensqualität. Um diese Lebensqualität zu erhalten, wollen wir unsere wertvollen Ressourcen Luft, Boden und Wasser gemeinsam schützen und sichern. Wir – das sind die Politik und Verwaltung gemeinsam mit den Menschen in Oberösterreich. Dabei streben wir eine Balance zwischen Ökologie, Ökonomie, Mensch und Gesellschaft an, um Oberösterreich weiter als Topregion mit hoher Lebensqualität zu erhalten.

KonsumentInnenschutz

Sicherheit, Qualität und Transparenz garantieren.

Der Sicherheit und Qualität unserer Lebensmittel kommt eine besondere politische Bedeutung zu. Durch die amtliche Lebensmittelaufsicht in Oberösterreich ist eine unabhängige Kontrolle gewährleistet. Im Mittelpunkt steht dabei der Gesundheitsschutz. Doch auch der Schutz vor Täuschung, insbesondere bei der Kennzeichnung von Produkten sowie die Einhaltung der Preisauszeichnung stellen wichtige Kernbereiche im KonsumentInnenschutz dar.

Wir schauen aber auch darauf, dass unsere Ressourcen geschont werden: Durch bewussten Konsum, Vielfalt statt Einheitsgeschmack und weniger Lebensmittel im Müll. Unser Ziel ist eine Allianz aus Umweltbewegung, KonsumentInnenschutz und bäuerlichen ProduzentInnen.
Neben Lebensmitteln werden KonsumentInnen in Oberösterreich auch hinsichtlich weiterer Produkte und Dienstleistungen – von Energie über Hausbau bis Internet und Telefon – bestmöglich geschützt und beraten. Ebenfalls Aufgaben, die in den Zuständigkeitsbereich unseres Ressorts fallen und die durch eine Kooperation mit der Arbeiterkammer OÖ erfüllt werden.

Integration

Zusammenhalt in OÖ stärken.

Die gesellschaftliche Vielfalt und das Miteinander in Oberösterreich zeichnen uns als Bundesland aus, stärken uns in vielen Bereichen und bereichern unseren Alltag. Allen gemeinsam ist Oberösterreich als Heimat, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Nationalität, Erstsprache, Religion oder individuellen Interessen.

Das oberösterreichische Integrationsressort setzt entsprechend dem Integrationsleitbild Initiativen und fördert Maßnahmen, die langfristig einen gleichberechtigten Zugang zur gesamtgesellschaftlichen Teilhabe für MigrantInnen – Menschen mit Fluchtgeschichte oder Migrationsbiographie – ermöglichen. Neben der Grundversorgung von Asylwerbenden umfassen die Aufgaben des Integrationsressorts unter anderem Maßnahmen im Bereich der Bildung und Ausbildung, des Arbeitsmarkts, der Jugendarbeit, migrantischen Selbstorganisationen sowie allgemein des Zusammenlebens in Oberösterreich. Mit der bestehenden Struktur und Vernetzung aller relevanten Stakeholder ist Oberösterreich eine Modellregion für Integrationsarbeit und Integrationspolitik.

STECKBRIEF

Warum ich Politiker bin

Politik machen zu dürfen, empfinde ich als großes Privileg. Als Mitglied der Landesregierung darf ich Oberösterreich gestalten. Diese besondere Herausforderung will ich jeden Tag mit Leidenschaft, Sachverstand und Humor annehmen. Entscheidend ist, dass die Politik endlich wieder Verantwortung für unsere Zukunft übernimmt, statt den Menschen zu erklären, was sie zu tun haben.

Was mich antreibt

Frieden, der Schutz der Menschenwürde und die Chance sich frei entfalten zu dürfen. Diese Privilegien genießen die meisten von uns seit ihrer Geburt. Zu verdanken haben wir sie unserer offenen und liberalen Gesellschaft. Um dieses große Zukunftsversprechen auch für unsere Kinder zu erhalten, müssen wir diese Grundsätze und Werte leben und konsequent verteidigen.

Grüne Politik ist eine Liebeserklärung an die Welt

Politik ist ein wirksames Instrument, um die Welt besser zu machen. Aber das schaffen wir nur gemeinsam, indem wir die Herausforderungen annehmen und die Segel in den Wind der Veränderung setzen. Wir haben die Pflicht, unseren Kindern einen lebenswerten Planeten zu übergeben. Und deshalb müssen wir Begeisterung für Politik entfachen. Eine Politik, die wieder den Anspruch erhebt, in den zentralen Zukunftsfragen Antworten zu geben.

Zur Person
  • 1985 geboren und auf einem Bauernhof in Kirchschlag im Mühlviertel aufgewachsen
  • lebt mit seiner Frau Julia und ihren drei Kindern in Dietach bei Steyr
  • studierter Theologe; vor dem Einstieg in die Politik in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (Welthaus Linz) tätig
  • seit 2018 tourt er durch die Wirtshäuser des Landes, um mit den Leuten über die Zukunft unseres Essens zu debattieren
Werdegang
  • seit 2015 Abgeordneter im OÖ. Landtag
  • Mitglied des Landesvorstandes der Grünen Oberösterreich
  • Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen Österreich
  • seit 2019 Landessprecher der Grünen Oberösterreich
  • seit 2019 Stellvertretender Bundessprecher der österreichischen Grünen

TEAM

Sabine Thaler
Sekretariatsleiterin Terminkoordination LR Kaineder

sabine.thaler@ooe.gv.at

Thomas Karbiner,
MBA MPA MSc
Büroleitung

thomas.karbiner@ooe.gv.at

Werner Dedl
Pressearbeit
Stv. Büroleitung

werner.dedl@ooe.gv.at

MMag.a Veronika Kiesenhofer
Anti-Atom, KonsumentInnenschutz

v.kiesenhofer@ooe.gv.at

Ines Vukajlovic, MSc, BA
Integration

ines.vukajlovic@ooe.gv.at

Mag.a Agnes-Sirkka Prammer
Flucht & Migration

agnes.prammer@ooe.gv.at

Mag.a Theresa Wiederseder
Umwelt

theresa.wiederseder@ooe.gv.at

Mag. Josef Marko-Wenninger, MSc
Öffentlichkeitsarbeit

josef.wenninger@ooe.gv.at

Mag.a (FH) Romana Pichler
Öffentlichkeitsarbeit
romana.pichler@ooe.gv.at

Estelle Schott 
Sekretariat

estelle.schott@ooe.gv.at

Georgiana Iordache 
Sekretariat

georgiana.iordache@ooe.gv.at

Türkan Dogan
Amtswartin

tuerkan.dogan@ooe.gv.at

Josef Lanzerstorfer
Chauffeur
Jürgen Huemer
Chauffeur
Privacy Settings
Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Youtube
Ihre Einwilligung um Inhalte von Youtube anzuzeigen.
Vimeo
Ihre Einwilligung um Inhalte von Vimeo anzuzeigen.
Google Maps
Ihre Einwilligung um Inhalte von Google anzuzeigen.
Spotify
Ihre Einwilligung um Inhalte von Spotify anzuzeigen.
Sound Cloud
Ihre Einwilligung um Inhalte von Sound anzuzeigen.
Cart Overview